Seitensprung - Das böse Spiel der Agenturen

Wer nachts im TV in die Werbung schaut, lernt wie einfach ein Seitensprung sein kann. Dort wird suggeriert, dass eine Affäre nur ein Klick entfernt ist. Wunderschöne Damen animieren zu einem Seitensprung, der direkt über bekannte Portale im Internet wahr werden kann. Folgen wir der großzügigen Werbung und Auslegung der Agentur, kann jeder in nur kurzer Zeit eine ganz ungezwungene Affäre erleben. Die meisten Seiten werben sogar mit einem Plus an Frauenüberschuss. Gerade die weiblichen Inserentinnen seien viel tabuloser und suchen außergewöhnliche Experimente beim Sex. Wer kann als Mann schon den teils überwiegend jungen Frauen bei den Seitensprung Agenturen widerstehen, die sich so tabulos für ein diskretes Treffen hingegen wollen. Und das vollkommen ohne Taschengeld. Ein Traum, der jedoch schnell an der Wirklichkeit zerplatzt.
Ein weiser Mann sagte einmal, Träume sind Schäume. Nach unseren Erfahrungen, die wie mit den Seitensprungagenturen machen mussten, können wir dem nur zustimmen. Es wäre auch zu schön, wenn genau diese Angebote eine Alternative für den Escort mit einem Callgirl sind, bei dem Männer bezahlen müssen. Einfach einen diskreten Seitensprung in Düsseldorf zu genießen, ohne das finanzielle Gegenleistungen erbracht werden müssen, war ein Traum von uns. Was genau hinter den ominösen Agenturen, die selbst positiv von RTL und Co. bewertet werden, dahintersteckt, haben wir einmal zusammengefasst.

Seitensprung in Düsseldorf und Graue Haare

Unser Experiment zu den Seitensprung Agenturen beginnt in Düsseldorf. Eine Großstadt, die durch die hohe Einwohnerzahl genau das richtige Umfeld für einen Selbstversuch ist. Statt für ein Date im Escort zu bezahlen, wollen wir Sex, ohne Geld dafür ausgeben zu müssen. Genau das versprechen die Seitensprung Agenturen, auch wenn die monatlichen Nutzungsgebühren astronomisch sind. Erstaunt hat uns allerdings der hohe Frauenanteil. Vor allem sollen so viele junge Frauen nach einem Seitensprung ohne Taschengeld suchen. Dabei altert doch unsere Gesellschaft rasant. Vielleicht ist es aber auch so, dass Frauen ab 30 keine Lust mehr auf Sex haben und ihr Leben in bitterer Einsamkeit tristen. Geht es nach dem Angebot in den Seitensprung Agenturen, muss das wohl so sein. Ein Kenner der Szene, der fast 5 Jahre eine solche Agentur geleitet hat, sagt uns, wie die großen renommierten Anbieter das Geschäft betreiben. Ganz zu Beginn fällt das Wort Fake.
Keiner der großen Anbieter verzichtet darauf. Alle großen Anbieter und auch die Kleinen nutzen zur Manipulation Fake-Damen. Frauen, die es „so“ eigentlich gar nicht gibt. Entweder kaufen die Firmen für Ihre Seitensprung Angebote auf internen Märkten ganze Profile auf. So können weibliche Profildaten mit persönlichen Angaben und Fotos ab bereits 1000 Stück bis hin zu mehreren Millionen erworben werden. Oder Sie betreiben eine direkte arglistige Täuschung. Wunderschöne, junge Frauen buhlen um die Gunst der Männer. Was niemand weiß: Die Personen hinter den Profilen sitzen im Callcenter, oft im Ausland. Manchmal sind es Männer oder alte Frauen, die mit dem Flirtpartner über die sexuellen Wünsche sprechen. Ziel: Jeden Mann so lange wie möglich hinhalten, damit das Monats Abo für den Seitensprung Zugang so lange wie möglich verlängert wird.
Unfassbar. Dabei hatten wir schon davon geträumt, endlich einmal eine Alternative zum Escort in Düsseldorf gefunden zu haben, bei der wir nicht einmal etwas für Sex bezahlen müssen. Unser Fazit fällt daher auch ohne Kompromisse aus: Alle Seitensprung Agenturen betreiben Abzocke im höchsten Maße.

Warum ist der Seitensprung so beliebt

Die Seitensprung Angebote sind vor allem so beliebt, da sie das Blaue vom Himmel versprechen und überall in den Medien zu finden sind. Selbst seriöse Sender wie NDR oder ARD berichten euphorisch von den Möglichkeiten. Weniger aber von der Abzocke. Ein Grund sind die relativ hohen Provisionen, die hier gezahlt werden. Für einen Neukunden bei einer Seitensprung Agentur werden schon einmal 80 – 120 Euro als Provision bezahlt. Das ist mehr als in allen anderen Bereichen. Solange die Provisionen so hoch sind, wird das System Seitensprung weiterhin im hohen Rahmen beworben. Für uns ist das Fazit damit klar. Ein Seitensprung über das Internet ist Abzocke. Da ist der Besuch bei einer hübschen Dame vom Escort doch viel schöner und ohne langes Chatten möglich. Alles verläuft diskret. Die Gefahr bei einem Seitensprung entdeckt zu werden, ist zudem deutlich höher als im Escort. Und wenn wir die ganzen monatlichen Nutzungsgebühren für ein Portal zum Thema Seitensprung berechnen, kommt uns der Begleitservice am Ende sogar deutlich billiger.